Samstag, 24. September 2011

EFES IN EUROPE


Hatte ich gestern noch behauptet, der größte Unterschied zu früher wäre der Verkehr in Istanbul, so muss ich mich heute bereits korrigieren. Der wirklich größte Unterschied ist der, daß es richtig schwierig geworden ist, an sein Bier zu kommen. (Leichter ist da schon RED BULL, was aber die eindeutig schlechtere Wahl ist!)

OK, Istanbul hatte nie DIE "Flaschenbierkultur", wie sie in Berlin existiert, und man bekommt auch immer noch sein Bier in den meisten Restaurants. Aber früher hat man es eben auch an jedem Imbiss und jedem Kiosk bekommen. Die Wahl fiel übrigens, ganz im Gegensatz zu Berlin, immer ganz leicht, denn es gibt nur ein Bier: EFES. (Genau genommen ist es gar kein Bier, da aus Reis gemacht.)

Es gibt ein paar Läden, in Berlin würde man sie SPÄTI nennen, die DAS türkische Bier eisgekühlt anbieten. Aber das war es dann auch schon. Ich habe meine Tagesration Bier immer im Mittelgang der Nordseite vom Erdgeschoss der Galatabrücke gekauft. Ein absoluter Geheimtipp! (Zum "Feierabend" habe ich mir auch schon mal ein 0,7 Liter Glas frisch gezapftes gegönnt. Prost!)

Kurz zusammengefasst lässt sich sagen: ALLAH ist groß, aber hat kein Bier.

Keine Kommentare: