Mittwoch, 12. September 2012

HINTER DEN SIEBEN BERGEN


Blick auf das Balkangebirge bei der Stadt Vratca

Es gibt für mich Landschaften, ich hatte bereits darüber geschrieben, an denen ich mich einfach nicht satt sehen kann. Jeden Morgen, wenn ich ins Dorf runter gehe, um mir mein Frühstück zu holen, ist es dieser Blick Richtung Norden, zum sogenannten "Vratchanski-Balkan", der meine Schritte langsamer werden lässt. Heute hatte ich meine Kamera dabei und so habe ich ein paar Bilder gemacht. Das hatte zur Folge, dass ich etwas später als sonst ins Dorf kam und mir jemand die letzte Banitza, eine Art bulgarischer Börek und mein Lieblingsfrühstück, direkt vor der Nase weggeschnappt hat. So kam es, dass ich mit leerem Magen die fünf Kilometer in den nächsten Ort laufen musste, weil nur hier gibt es Internet ...

Keine Kommentare: